Urlaub und das Dampfen wieder entdeckt!

3 Wochen Urlaub zuhause. Besser gesagt im neuen zuhause, wo ich Anfang Mai eingezogen bin. Wieder zurück in der alten Heimat nach Holzwickede. Und mit durchwachsendem Regenwetter. Für mich ganz ok, denn so kann ich mich ein paar Dingen widmen, von denen ich mich leider vor einiger Zeit wieder verabschiedet hatte. Das elektrische Dampfen. Ich benutze diese elektrischen Dampfgeräte jetzt mittlerweile bereits seit ca 5 Jahren. Mit einigen Unterbrechungen wo ich dann mal wieder normale Zigaretten geraucht hatte.

 

40W-Eleaf-iStick-TC-Kit-with-GS-TC-Atomizer-5_600x600 „Urlaub und das Dampfen wieder entdeckt!“ weiterlesen

Dampferhimmel ist nun Liquidhimmel

Da hat der gute Philgood doch tatsächlich seinen YouTube Kanal geändert bzw seinen deutschen Markennamen in Liquidhimmel geändert. Am Inhalt ändert sich dadurch wohl nichts, was ich erst vermutet hätte.

 
 Ich dachte schon, er würde jetzt nur noch über Liquids diskutieren aber dem ist zum Glück nicht so. Ich schaue mir seine Videos sehr gerne auf dem großen Fernseher über das iPad gestreamt Zuhause beim dampfen an. Er hat ja immer mal was interessantes in der Hinterhand und hat so einen angenehmen Erzählstil. Halt ein richtiger Schweizer, der Phil 🙂

Nachdem ich mir also gerade sein neues Video Liquidhimmel angeschaut habe, werde ich jetzt mal alles was in den letzten 4 Wochen erschienen ist, nachschauen. 

Ich kann euch Phil Goods Liquidhimmel nur wärmstens als Herz legen, wenn ihr euch über das Dampfen informieren wollt und euch nicht von der allgemeinen Tabaklobby ins Bockshorn jagen lassen wollt. Viel Spaß dabei..

Lieber wieder dampfen statt rauchen

Ab heute werde ich mich wieder zwingen nicht mehr zu rauchen und wieder komplett auf das Dampfen umsteigen. Ich weiß auch gar nicht warum ich wieder in das Rauchen eingestiegen bin. Das war irgendwie ein schleichender Prozess und irgendwann kauft man wie selbstverständlich wieder die teuren Pakete Zigaretten, die noch nicht mal gut schmecken.

Eigentlich sollte man gleich ganz aufhören aber wenn man das nicht kann, ist das Dampfen eine gute Alternative. Immerhin hat sich in den letzten Monaten auch einiges an Verdampfern, Selbstwickelverdampfer, Liquids, Werkzeug, Ohmprüfer, Watte usw angesammelt. Das lag jetzt ein paar Wochen in der Ecke.

Ich habe mir heute mal wieder meine geliebte Istick Eleaf 30W geschnappt und sie mit meinem aktuellen Lieblings-Liquid „NussiBussi“ von Genussvoll-Dampfen befüllt. Da ich jetzt wieder ein paar Monate richtig geraucht habe, ist mein Nikotinspiegel natürlich auch wieder erhöht. Da bringen die ganzen Liquids mit 3mg und 6mg Nikotin keine Befriedigung mehr. Also fange ich erstmal wieder mit 12mg an. Und die vielen Liquids mit den geringen Mengen Nikotin, nehme ich dann eben zum mischen. Da gibt es einige 100ml Flaschen, die noch nicht mal angebrochen sind. Gut gereift das Zeug 🙂

Zur Unterstützung habe ich mir hier im Blog ein Widget eingerichtet, wo ein Banner mein Nichtraucher Erfolg festhällt und protokolliert, wieviel Geld ich gespart habe und auf wieviele Zigaretten ich seit heute verzichtet habe. Ich denke, das wir eine gute zusätzliche Motivation sein.

Aktuell sind mir die Selbstwickelverdampfer aber zu extrem. Ich bevorzuge gerade den Aspire Nautilus. Dafür brauche ich dann aber dringend neue Köpfe, denn der der noch drin ist, ist mehrere Monate alt und wird mir dadurch keine Geschmacksexplosionen mehr verschaffen.

 
Ich hoffe, ich halte erstmal durch und bleibe konsequent. Vape On  

Powercigs Liquid Depot Test

Als ich vor ein  paar Wochen die #Lynden #BlackLine bekommen hatte, lagen dort auch 2 Probier #Depots bei. Depots sind im Gegensatz zu #Liquids nicht wieder befüllbar und so nur zur einmaligen Nutzung bestimmt. Dafür lassen sie sich auch sehr einfach und sauber ohne siffen verwenden. Einfach das Depot aus der Packung gedrückt und auf das jeweilige Gerät aufgeschraubt. Es kann sofort ohne Wartezeit losgedampft werden. Das ist für bequeme Nutzer, die es einfach und luxuriös mögen, genau das richtige.

black-line-set-lynden_414x318

California Apple (Limited Edition)

california-apple-lynden_414x318

 

 

Also es lagen 2 Depots mit den Geschmacksrichtungen „California Apple“ und „Best of USA“ dabei, die ich ausgiebig mit der Lynden Black Line testen konnte. Geschmacklich sehr ausgereift und gerade das California Apple schmeckte sehr nach Granny Smith Äpfeln, hatte ich das Gefühl. Eigentlich ist Fruchtgeschmack ja nicht mein Ding, hatte ich vor ein paar Jahren mal Waldmeister probiert und mich danach auf Süßes eingestellt. Aber wenn man auf Frucht steht, ist das California Apple wirklich sehr echt vom Geschmack. Und dazu mit dem passenden Nikotingehalt auch für den eigenen Geschmack, gut mit den Werten 9mg und 18mg abgestimmt.

 

Best of USA

best-of-usa-offen_414x318

Wer es dann lieber weder fruchtig noch süß mag und am Anfang noch der Meinung ist, eine #E-Zigarette muß wie eine echte Zigarette schmecken (bäh, das war bei mir auch am Anfang so) für den wäre das Depot „Best of USA“ genau das richtige. Ein Geschmack von den besten Tabaks, mit dem reinen Geschmack von Tabak ohne wenn und aber. Sowas hatte ich immer bei Liquids gesucht und nun hier als Depot gefunden, was wirklich fast identisch zur Zigarette kommt. Egal was man probiert, eine Zigarette nachahmen kann man mit Liquids oder Depots aber genauso schmecken geht nicht. Es schmeckt halt immer irgendwo etwas anders. Aber Best of USA kommt zumindestens sehr sehr nah dran. Mein absoluter Favorit aktuell was eine #Tabaknote angeht.

Vorteile des dampfens

Viele Zehntausende Leute dampfen bereits e-Zigaretten. Die meisten haben mehrfach versucht mit dem Rauchen aufzuhören und haben doch irgendwann wieder zum stinkenden Glimmstengel gegriffen. Viele Neu-Dampfer bestätigen den leichten Umstieg und sind nachhaltig überrascht über die leichte Handhabung eines Startersets. Da hat sich in den letzten Jahren so einiges getan.

 

Es gibt heutzutage viel mehr Leute mit Fachwissen, als noch vor einigen Jahren als das Dampfen das erste Mal boomte. Heute gibt es für jeden nicht etwas, sondern jede Menge an verschiedenen Dampfgeräten. Man kann von einer Kugelschreiberkleinen Dampfe bis zur Gandalfpfeife mittlerweile alles haben, was man möchte. Egal ob man einfach nur alte Gewohnheiten beim Kaffee trinken oder nach dem Essen fröhnen möchte oder risige Dampfwolken a la CloudChasing entstehen lassen will. Alles geht, es kommt nur drauf an, was es einem wert ist.

 

Kommen wir zu den echten Vorteilen des dampfens gegenüber Zigaretten, Zigarillos oder Pfeifen.

  • Nie wieder Feuerzeuge suchen oder klauen lassen
  • keine stinkenden Aschenbecher zuhause oder im Auto
  • sehr leichte Handhabung
  • keine nikotinverfärbte Haut
  • keine vergilbten Wände und Möbel zuhause
  • keine Brandgefahr
  • kein Passivrauchen
  • kein Teer oder Kondensat
  • 400 Giftstoffe gegenüber 4000 Giftstoffe in Zigaretten
  • keine Rauchbelästigung
  • kein schlechtes Gewissen gegenüber Kindern und Haustieren
  • enorme Ersparnis gegenüber Tabakpreis, sofern es nicht zum Hobby wird.
  • riesige Aromaauswahl statt 1 stinkender Qualm
  • Geruchssinn kommt sofort zurück
  • Geschmacksinn kommt sofort zurück
  • Mehr Vitalität, man kann Treppen hochlaufen, nicht nur runter.
  • Indoor dampfen beim Fernsehen oder am PC ohne Reue

Ich habe bestimmt noch so einige Vorteile vergessen, die es noch zu erwähnen gibt. Jeder hat bestimmt vor einigen Jahren mal eine e-Zigarette probiert. Das ist nicht mehr dasselbe wie heute. Heute gibt es bessere eZigaretten, bessere Liquids, sauberes Dampfen, kein siffen,

 

Warum rauchen dann also noch soviele Leute Zigaretten?

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbst wickeln – jetzt doch

Nachdem ich mich noch etwas mehr eingelesen habe, mir noch mehr unzählige YT Videos angesehen habe, #wickle ich nun doch wieder selber. Ich hatte ja mal vor ein paar Wochen geschrieben, das wickeln nichts für mich sei. Ich muß zugeben, da hat es auch so gar nicht geklappt und ich dachte erst, ich hätte 2 linke Hände.
Nun hatte ich aber den #Taifun GT zuhause rumliegen und habe mich erstmal mit dem #Dripper (Tröpfler) beschäftigt, da der Tank immer siffte. Das klappte mitunter immer besser und so dachte ich irgendwann: Ich versuch das jetzt nochmal in Ruhe mit dem Tank des GT. Und dann hat das auch sofort geklappt und ich war begeistert vom Geschmack des #Selbstwickelverdampfers.

Was mir allerdings am Taifun GT nicht gefallen hat, ist der mitunter nicht vorhandene oder mäßige Zugwiderstand. Daraufhin mußte ein weiterer Verdampfer her, der #Lemo. Wahnsinn was der für einen Geschmack hat wenn man erstmal den Dreh mit der Airflow raus hat.

Nur hier stört mich jetzt noch, das man nur schlecht mal eben in einen voll betankten Lemo, das #Liquid austauschen kann ohne alles zu verlieren und rum zu sauen.

Als nächstes werde ich mir dann mal einen Squape-R zulegen und mit dem meine Erfahrungen machen.

Also jetzt macht mir das selbstwickeln sogar richtig Spaß. Beide Verdampfer, Taifun GT oder der Lemo haben ihre Vor- und Nachteile aber machen trotzdem Spaß zu dampfen. Nur eins bleibt mir immer noch verwehrt, richtig dicke Dampfwolken. Also das möchte ich unbedingt mal mit nem Tröpfler hinbekommen.

#vaper #smoke #subohm #evapor #dontdripanddrive #mircoonline #mihidi #cccblog