Powercigs Liquid Depot Test

Als ich vor ein  paar Wochen die #Lynden #BlackLine bekommen hatte, lagen dort auch 2 Probier #Depots bei. Depots sind im Gegensatz zu #Liquids nicht wieder befüllbar und so nur zur einmaligen Nutzung bestimmt. Dafür lassen sie sich auch sehr einfach und sauber ohne siffen verwenden. Einfach das Depot aus der Packung gedrückt und auf das jeweilige Gerät aufgeschraubt. Es kann sofort ohne Wartezeit losgedampft werden. Das ist für bequeme Nutzer, die es einfach und luxuriös mögen, genau das richtige.

black-line-set-lynden_414x318

California Apple (Limited Edition)

california-apple-lynden_414x318

 

 

Also es lagen 2 Depots mit den Geschmacksrichtungen “California Apple” und “Best of USA” dabei, die ich ausgiebig mit der Lynden Black Line testen konnte. Geschmacklich sehr ausgereift und gerade das California Apple schmeckte sehr nach Granny Smith Äpfeln, hatte ich das Gefühl. Eigentlich ist Fruchtgeschmack ja nicht mein Ding, hatte ich vor ein paar Jahren mal Waldmeister probiert und mich danach auf Süßes eingestellt. Aber wenn man auf Frucht steht, ist das California Apple wirklich sehr echt vom Geschmack. Und dazu mit dem passenden Nikotingehalt auch für den eigenen Geschmack, gut mit den Werten 9mg und 18mg abgestimmt.

 

Best of USA

best-of-usa-offen_414x318

Wer es dann lieber weder fruchtig noch süß mag und am Anfang noch der Meinung ist, eine #E-Zigarette muß wie eine echte Zigarette schmecken (bäh, das war bei mir auch am Anfang so) für den wäre das Depot “Best of USA” genau das richtige. Ein Geschmack von den besten Tabaks, mit dem reinen Geschmack von Tabak ohne wenn und aber. Sowas hatte ich immer bei Liquids gesucht und nun hier als Depot gefunden, was wirklich fast identisch zur Zigarette kommt. Egal was man probiert, eine Zigarette nachahmen kann man mit Liquids oder Depots aber genauso schmecken geht nicht. Es schmeckt halt immer irgendwo etwas anders. Aber Best of USA kommt zumindestens sehr sehr nah dran. Mein absoluter Favorit aktuell was eine #Tabaknote angeht.

Vorteile des dampfens

Viele Zehntausende Leute dampfen bereits e-Zigaretten. Die meisten haben mehrfach versucht mit dem Rauchen aufzuhören und haben doch irgendwann wieder zum stinkenden Glimmstengel gegriffen. Viele Neu-Dampfer bestätigen den leichten Umstieg und sind nachhaltig überrascht über die leichte Handhabung eines Startersets. Da hat sich in den letzten Jahren so einiges getan.

 

Es gibt heutzutage viel mehr Leute mit Fachwissen, als noch vor einigen Jahren als das Dampfen das erste Mal boomte. Heute gibt es für jeden nicht etwas, sondern jede Menge an verschiedenen Dampfgeräten. Man kann von einer Kugelschreiberkleinen Dampfe bis zur Gandalfpfeife mittlerweile alles haben, was man möchte. Egal ob man einfach nur alte Gewohnheiten beim Kaffee trinken oder nach dem Essen fröhnen möchte oder risige Dampfwolken a la CloudChasing entstehen lassen will. Alles geht, es kommt nur drauf an, was es einem wert ist.

 

Kommen wir zu den echten Vorteilen des dampfens gegenüber Zigaretten, Zigarillos oder Pfeifen.

  • Nie wieder Feuerzeuge suchen oder klauen lassen
  • keine stinkenden Aschenbecher zuhause oder im Auto
  • sehr leichte Handhabung
  • keine nikotinverfärbte Haut
  • keine vergilbten Wände und Möbel zuhause
  • keine Brandgefahr
  • kein Passivrauchen
  • kein Teer oder Kondensat
  • 400 Giftstoffe gegenüber 4000 Giftstoffe in Zigaretten
  • keine Rauchbelästigung
  • kein schlechtes Gewissen gegenüber Kindern und Haustieren
  • enorme Ersparnis gegenüber Tabakpreis, sofern es nicht zum Hobby wird.
  • riesige Aromaauswahl statt 1 stinkender Qualm
  • Geruchssinn kommt sofort zurück
  • Geschmacksinn kommt sofort zurück
  • Mehr Vitalität, man kann Treppen hochlaufen, nicht nur runter.
  • Indoor dampfen beim Fernsehen oder am PC ohne Reue

Ich habe bestimmt noch so einige Vorteile vergessen, die es noch zu erwähnen gibt. Jeder hat bestimmt vor einigen Jahren mal eine e-Zigarette probiert. Das ist nicht mehr dasselbe wie heute. Heute gibt es bessere eZigaretten, bessere Liquids, sauberes Dampfen, kein siffen,

 

Warum rauchen dann also noch soviele Leute Zigaretten?

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbst wickeln – jetzt doch

Nachdem ich mich noch etwas mehr eingelesen habe, mir noch mehr unzählige YT Videos angesehen habe, #wickle ich nun doch wieder selber. Ich hatte ja mal vor ein paar Wochen geschrieben, das wickeln nichts für mich sei. Ich muß zugeben, da hat es auch so gar nicht geklappt und ich dachte erst, ich hätte 2 linke Hände.
Nun hatte ich aber den #Taifun GT zuhause rumliegen und habe mich erstmal mit dem #Dripper (Tröpfler) beschäftigt, da der Tank immer siffte. Das klappte mitunter immer besser und so dachte ich irgendwann: Ich versuch das jetzt nochmal in Ruhe mit dem Tank des GT. Und dann hat das auch sofort geklappt und ich war begeistert vom Geschmack des #Selbstwickelverdampfers.

Was mir allerdings am Taifun GT nicht gefallen hat, ist der mitunter nicht vorhandene oder mäßige Zugwiderstand. Daraufhin mußte ein weiterer Verdampfer her, der #Lemo. Wahnsinn was der für einen Geschmack hat wenn man erstmal den Dreh mit der Airflow raus hat.

Nur hier stört mich jetzt noch, das man nur schlecht mal eben in einen voll betankten Lemo, das #Liquid austauschen kann ohne alles zu verlieren und rum zu sauen.

Als nächstes werde ich mir dann mal einen Squape-R zulegen und mit dem meine Erfahrungen machen.

Also jetzt macht mir das selbstwickeln sogar richtig Spaß. Beide Verdampfer, Taifun GT oder der Lemo haben ihre Vor- und Nachteile aber machen trotzdem Spaß zu dampfen. Nur eins bleibt mir immer noch verwehrt, richtig dicke Dampfwolken. Also das möchte ich unbedingt mal mit nem Tröpfler hinbekommen.

#vaper #smoke #subohm #evapor #dontdripanddrive #mircoonline #mihidi #cccblog

Vape On! Ich glaube Selbstwickeln ist mir zu umständlich.

Da es mittlerweile so viele gute und unterschiedliche Verdampfer gibt und die Preise für Ersatzköpfe nun auch nicht exorbitant hoch sind, habe ich nun festgestellt, das mit dem selbst Wickeln Schluss ist. Ich werde mir gelegentlich mal einen Tröpfler zurecht wickeln aber das private Dampfen werde ich in Zukunft mit den Fertigverdampfern betreiben.

Mein #KangerAerotank und der #AspireNautilus sind so gut, da braucht man nicht selbst zu wickeln. Ich brauche keine endlosen Wolken, ich will nur guten Geschmack und Gemütlichkeit. Meine Lieblings-Liquids von Genußvoll-Dampfen habe ich ja jetzt gefunden. Es schmeckt alles wunderbar, wofür sich dann mit Wickeln stressen. Liebe Dampferfreunde, die das jetzt lesen. Wie findet ihr das? Wickelt ihr oder nutzt ihr lieber fertige Verdampfer?

„Vape On! Ich glaube Selbstwickeln ist mir zu umständlich.“ weiterlesen

Warum dampfen?

Was könnte einen Raucher dazu bewegen mit dem Dampfen anzufangen? Erstmal kostet Zigaretten rauchen, egal ob du jetzt Tabak, Zigaretten oder Zigarillos rauchst, ob du stopfst oder wie auch immer du deine Glimmstengel inhalierst eine richtige Stange Geld. Mit 3 Geld ist es da nicht getan. Raucher wollen ja ihre Sucht befriedigen. Die wenigsten sind Gelegenheitsraucher und fassen die Dinger nur mal auf Parties an.

Dann kommt dazu, das man nirgends mehr in Ruhe rauchen darf. Aber was noch viel wichtiger ist. Rauchen stinkt. Und zwar so richtig ekelhaft. Das merkt man aber nicht wenn man raucht. Das merkt man erst wenn man mal 1 Woche aufgehört hat zu rauchen. „Warum dampfen?“ weiterlesen

Amazing Vape Tricks HD

 

Wahnsinn was diese Jungs mit Dampf alles anstellen können. Ich denke mal, dazu gehört eine Menge Übung bis das so klappt. Das animiert einen doch, es auch mal zu versuchen..

 

[embedplusvideo height=”480″ width=”720″ editlink=”http://bit.ly/XAEXHP” standard=”http://www.youtube.com/v/TFcrtgeFVM0?fs=1″ vars=”ytid=TFcrtgeFVM0&width=720&height=480&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=0&notes=” id=”ep5363″ /]