Aroma selber mischen – Mein kleines Review

Seit einigen Monaten mische ich nun meine #eLiquids selbst. Rückblickend erkenne ich nun nicht unbedingt den Spar-Faktor zu gekauften Fertig-Liquids, sondern eher den großen Spaß- und Test-Faktor um eigene, leckere Aromen miteinander zu kombinieren. Leider ist die Wartezeit von 14 Tagen bis 30 Tagen immer so eine große Hürde, die es nach dem mischen zu bewältigen gibt. Ich bin da eher der total ungeduldige, der gerne direkt nach dem mischen, ein Ergebnis sehen will. Aber ich habe nun festgestellt, das egal was man mischt, die Flüssigkeiten nach einiger Zeit doch noch etwas besser riechen und schmecken.

Ich habe es mir angewöhnt, meine fertig gemischten Fläschchen jeden Tag, kräftig zu schütteln und dazu die alte Luft aus den 100ml PE Flaschen heraus zu drücken, um neuer frischer Luft, Platz zu machen. Bei den Pipetten Flaschen ist das nicht möglich, da muss es dann reichen, diese zu öffnen und etwas zu schwenken.

 

mihidi1

Als Base verwende ich stets die von Ellis Aroma Shopping angebotene 80VG/20PG oder häufiger die 50VG/50PG Lösung mit 6mg Nikotin zu ebenfalls diesen Aromen oder halt auch anderen Aromen von Twisted Vapor, Pink Spot oder Dark Burner. Meinem Standart Milchaufschäumer habe ich bei Akku-Teile ein paar richtig starke Akkus gegönnt, damit er bei den dickflüssigeren 80/20 Basen nicht so sehr in die Knie geht. Das klappt auch schon richtig gut. Ich vermische die Aromen dann meist so um die 5 Minuten lang und fülle sie dann in meine bereit gestellten Flaschen.

Mittlerweile habe ich bereits so um die 20 Liquidflaschen stehen, die alle unterschiedlich lange stehen und reifen oder auch schon fertig zum dampfen sind. Demnächst werde ich mal tollkühn dazu über gehen und aus 10 verschiedenen Aromen etwas ganz eigenes auszuprobieren. Dazu brauche ich dann aber erstmal wieder leere Flaschen. Also ist nun erstmal wieder dampfen angesagt.

 

+++Dampfnachrichten von mircoonline+++

Sonntag, einigermaßen ausgeschlafen und nach ein paar Becher Kaffee fit genug um mal wieder etwas zu schreiben. Die Erkältung hat mich jetzt auch im Griff. Aber es geht noch, hatte ich schon heftiger. Das selber mischen von Liquids klappt jetzt immer besser. Ich mische nun immer die Aroma Kompositionen von #PinkSpotVapors mit den Grund-Aromen von #EllisLebensmittel 

Schon nach 2-3 Tagen kann man diese Liquids sehr gut dampfen und sie schmecken auch schon ganz gut. Sind sie dann aber 2-4 Wochen stehen geblieben, haben sie sich extrem gut entwickelt. Hier kann ich mir schon ein paar AllDay Liquids zusammen schütten, von denen ich mir bereits 100ml Flaschen vorbereitet habe. Leider habe ich mir zu Anfang, die falschen Basen bestellt. Für meinen Lieblingsverdampfer #TaifunGTII waren die 80/20 mit 6mg Nikotin zu dickflüssig und die die Traditionelle Mischung 55/35/10 mit 3mg Nikotin zu leicht. Nun habe ich mir mal testweise eine weitere Base bei Elli bestellt welche die Classic Variante 50/50 mit 6mg Nikotin darstellt. Die anderen benutze ich dann eben nur noch in meinen Tröpfel-Verdampfern. Jetzt ist das neue angemischte Liquid super von der Dampfentwicklung und vom Flash. Der Nachfluß ist nun auch gewährleistet und es schmeckt nicht mehr, nach 3-4 Zügen, leicht kokelig. Außerdem ist der Flash nun mit der ClaptonCoil bei 6mg Nikotin genau richtig. Schön weich und rund und der Geschmack ist sehr gut. Allerdings ist das neu angemischte Liquid noch zu neu um es genau zu sagen. Ich denke in 2-4 Wochen wird es nochmal deutlich besser sein.

Anfangs war ich von den Elli Aromen erstmal enttäuscht und dachte die sind mir, wie damals die Liquids von #GermanFlavours zu schwach und zu lasch. Auch nach 10 Tagen Reifezeit war es noch nicht deutlich genug. Also bestellte ich mir mal amerikanische Aromen von #PinkSpotVapors

Die waren bei einer Beimischung von 10-15 Prozent sofort stark im Geschmack und dampfbar. Allerdings sind die Aufgrund der viel höheren Dosierung und dem fast doppelt so hohen Preis auch viel teurer in der Herstellung.

Nachdem nun die zu Anfangs hergestellten Elli Liquids ca 4 Wochen bei mir stehen, habe ich dort doch nochmal dran geschnüffelt und bemerkt das sie sich jetzt deutlich verändert hatten. Und man soll sich vom Geruch nicht täuschen lassen, der Geschmack ist nochmal was ganz anderes. Die schmecken nun auch viel besser. Jetzt bin ich nicht der Geduldigste, der gerne über 4 Wochen wartet, bis er was ausprobieren kann aber solange ich jetzt verschiedene Chargen mit 2-3 Wochen Unterschied habe, geht es. Die älteren sind ja nun alle dampfbar. Außerdem habe ich ja auch noch jede Menge gekaufte Liquids, die ich erstmal dampfen kann wenn alle noch reifen müssen.

Allerdings möchte man ja viel lieber, seine selbst erstellten Aromen ausprobieren. Hmm ich dampfe gerade eine vorgestern erstellte Aroma-Komposition aus den PinkSpotVapors und ElliLebensmittel Aromen mit der neuen Base und das schmeckt schon richtig, richtig gut und nichts kokelt. Bin schon ganz gespannt wenn das noch 2-3 Wochen älter ist. Bis dahin muss ich erstmal mit den anderen Liquids vorlieb nehmen. Wäre ja zu schade, die neuen zu verbrauchen bevor sie sich noch gar nicht richtig entwickelt haben.

Mittlerweile öffne ich auch täglich meine 100ml PE Flaschen und drücke die alte Luft heraus und schüttel die Flaschen gut durch um den Reifeprozess zu unterstützen. Ich habe meine Flaschen nun alle immer auf der Fensterbank oberhalb der Heizung stehen wo es schön warm ist.

Falls ihr auch selbst Aromen mischt, wäre ich euch dankbar für ein paar Tipps, welche Aromen ihr so für extremere Geschmäcker empfehlen würdet. Ich würde gerne auch mal die Element Liquids nachbauen aber wüsste nicht ob und wo es dafür die geeigneten Aromen gibt. Vielleicht weiß der eine oder andere ja noch was. Ich mag gern Kuchen,Kekse,Süsses,Fruchtiges,Spritziges aber überhaupt kein Menthol.

E-ZIGA-RETTEN-LEBEN!

Mittlerweile bin ich der Aufklärung um die e-Zigarette etwas müde geworden und wenn mir Leute, Familie, etc. entgegen treten, die wieder etwas in den Medien gelesen haben, was meist nur Panikmache ist, habe ich kaum noch Lust etwas dagegen zu sagen. Man vertraut diesen Meldungen halt gerne immer ohne mal zu hinterfragen, ob es sich um fundierte Erkenntnisse handelt oder es sich da wieder mal um ein paar Wichtigtuer ohne Erfahrungen um das e-Dampfen handelt.

Man muß sich doch eigentlich mal fragen, warum wird soviel über die e-Zigarette berichtet und nicht über viel gefährlichere Zigaretten? Merkwürdig oder? Grundsätzlich weiß jeder das Rauchen und Dampfen nicht gesundheitlich unbedenklich ist aber das Dampfen im Gegensatz zum Rauchen etwas unproblematischer ist. Wir Dampfer wissen das, weil wir uns täglich damit beschäftigen und wir ja auch nicht lebensmüde sind und uns absichtlich vergiften würden.

Das das e-Dampfen der Tabaklobby ein Dorn im Auge ist und das deshalb seit Jahren versucht wird, das Dampfen zu verbieten, wissen viele überhaupt nicht. Und das wir jetzt schon kurz davor sind, das dieses auch bis 2016 durchgesetzt wird, wissen noch nicht mal alle Dampfer.

Ich möchte jetzt demnächst, auch aus diesem Grund, anfangen meine e-Liquids selbst zu mischen. Mir quasi einen Vorrat an nikotinhaltiger Basislösung anlegen, um nicht nächstes Jahr wieder kontinuierlich zum Glimmstengel greifen zu müssen. Sicherlich gibt es noch keine Langzeitstudien, was das Dampfen im Körper hinterlässt. Trotzdem wissen wir schon heute, das sich das das Dampfen positiv auf unseren Körper auswirkt. Naja positiv im Sinne gegenüber Zigaretten. Wenn wir es ganz lassen könnten, wäre es sicherlich am gesündesten. Aber wer ein paar Jahre oder länger Zigaretten geraucht hat, weiß wie schwer es ist, davon wieder los zu kommen. Respekt denen gegenüber, die es geschafft haben!

Wenn man für sich in Erwägung zieht, das Dampfen auszuprobieren, sollte man sich nicht von den Meldungen von Ärzten und verschiedenen Medien verunsichern lassen. Man sollte sich mal im Internet schlau machen, was das Dampfen genau ist und was es einem für Vorteile gegenüber dem Rauchen bringt. Da gibt es eine Menge. Und es gibt da auch genug zu finden. Man muß nur neugierig sein und ein paar Stunden investieren, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Viel mehr möchte ich auch jetzt nicht mehr dazu sagen. Lest Euch schlau und lasst euch nicht verarschen!

 

Oh Schreck, das Liquid ist weg!

Wie ihr bestimmt wisst, gehören die Liquids von Genussvoll-Dampfen zu meinen absoluten Favoriten. Für mich gibt es da aktuell auch keine Alternative, das ich sagen könnte, das schmeckt ebenbürtig. Alle anderen Liquids anderer Hersteller waren teils auch nicht schlecht aber für mich eben nicht so überragend wie meine Favoriten von Kerstin Kirstein.

Nun hat die liebe Kerstin auf ihrer Facebook Seite verlauten lassen, das sie aus gesundheitlichen Gründen, erstmal für unbestimmte Zeit ihren Shop schließen muss und man ab sofort keine Liquids mehr bestellen kann. Das ist für mich und tausende anderer Genussvoll-Dampfen Süchtiger natürlich eine Vollkatastrophe ?. Natürlich muss man Kerstins Schritt, der ihr bestimmt nicht leicht gefallen ist, respektieren ?.

Aber was jetzt dampfen? Eine kleine Alternative wenn auch nicht preislich, sind die Liquids aus der Dampferlounge-Unna in Unna eben. Da haben mir auch schon mal 2 oder 3 sehr gut geschmeckt. Und da werde ich bestimmt demnächst mal vorbei schauen und mir ein paar neue erschnüffeln.

Dann habe ich letztens mal 2 Sorten von Twisted Flavour bestellt, die auch ganz gut waren und wo es bestimmt auch gute Liquids für mich gibt. Die Erste-Sahne Liquids von Liquids-NRW hab ich noch nie gehabt aber die hören sich auch interessant an. Ihr seht, jetzt kommt man in Zugzwang (übrigens fällt mir gerade auf, das dies ein cooles Wort für eine Dampfer Domain wäre ? ). Ja es gibt doch bestimmt mal den einen oder anderen Leser auf meinem Blog, der auch bei Kerstin bestellt hat, vielleicht sogar ein Fan von diesen Liquids ist und mir ein paar heiße Tipps geben kann. Ich würde für sehr gute Liquids auch weltweit bestellen. Allerdings fänd ich es noch besser wenn ich einen Shop im Raum Dortmund, Unna hätte, den ich mit dem Auto ansteuern könnte.

Was ich gar nicht mehr mag, sind Liquids von Zazo oder Germanflavour. Die habe ich mittlerweile entsorgt, da ich damit überhaupt nicht klar gekommen bin. ?

Bitte, bitte, schreibt mir doch mal eure Tipps was ihr noch super Lecker findet und zu euren absoluten Favoriten zählt.????

Zum Glück sind meine Bestände von Kerstin noch nicht ganz erschöpft. Meine aktuellen Lieblings-Liquids von Kerstin Kirstein, die ich noch dampfen kann und die ich noch vorrätig habe sind:

  1. NussiBussi
  2. Muddies Vanille
  3. Popcorn
  4. Eisbonbon
  5. Cabana Cream
  6. GutenMorgen
  7. tikOtak
  8. Bottermelk Lime
  9. Frozen Berries

Achtung!! Wer noch Liquids von Genussvoll-Dampfen zuhause mit 9 oder 12 mg Nikotin rumliegen hat und die oben genannten Sorten nicht braucht oder vielleicht Fläschchen tauschen möchte, kann mich gerne unter mg251967@gmail.com mal anschreiben. Bottermelk Lime, Frozen Lime, Eisbonbon sind zwar mittlerweile auch angebrochen aber nicht so meine Lieblinge. Hat zum Beispiel jemand folgende Sorten und möchte die verkaufen, mich bitte ebenfalls anschreiben. PayPal vorhanden.

  1. GutenMorgen
  2. NussiBussi
  3. Vanilla Custard
  4. Erdthol
  5. Erdbeer Minze
  6. Muddies Vanille
  7. PanToffelfee
  8. Cabana Cream

Oder bietet mir einfach alles mal an auch wenn es nicht die obigen sind. Ich nehme gerne 20ml, 50ml oder 100ml Flaschen.

In diesem Sinne, noch ein schönes Wochenende. Und meldet Euch, was ihr jetzt macht..gerne über Kommentare oder Email!

Vapemail – neue Erlebnisse mit Liquids

So langsam gewöhne ich mich wieder komplett an das dampfen. 3 Tage konnte ich jetzt schon komplett auf Zigaretten verzichten. Und zwar weil es wieder richtig gut schmeckt. Weiterhin genieße ich noch die leckeren eLiquids von Genussvoll-Dampfen

Die Liquids von Kerstin Kirstein überraschen mich doch immer wieder aufs Neue und ich bezweifle, das ich das genauso gut hinbekommen würde, wenn ich anfangen würde selbst zu mischen. Ist ja auch viel angenehmer sich auf Post freuen zu können und mal was anderes auszuprobieren.

Hätte ich gewusst, wie treffend das Liquid „Guten Morgen“ zum morgendlichen Dampfen zum Kaffee passt, hätte ich schon vor 2 Jahren angefangen. Geschmack zu beschreiben ist schwer aber es ist bei diesem Liquid ungefähr so als dampfe man einen Café Melange mit einer leichten Spitze von einer gesüßten Waffel. Aber eben nur ganz leicht im Abgang. 

  
Das „NussiBussi“ passt ja schon sehr gut zum Kaffee oder morgens wenn einem Menthol oder fruchtiges, künstliches erstmal viel zu aufdringlich ist und man sich seinen Kaffee Geschmack nicht versauen will. Wahrscheinlich sehnt man sich genau deswegen morgens so nach einer echten Kippe zum Kaffee. Nur der Geschmack von NussiBussi oder GutenMorgen können das noch toppen. Für mich eben aktuell. Früher konnte ich täglich MuddiesVanille,Popcorn oder Pantoffelfee dampfen aber heute bin ich meiner Favoriten überdrüssig geworden. Ich brauchte was neues, was anderes. Jetzt bin ich zum Glück wieder fündig geworden. Und das sogar bei meinem Lieblingsdealer. Trotzdem könnte Kerstin ruhig mal etwas öfter in ihrer Hexenküche testen um neue interessante Aromen zu kreieren. Mein Rachen sehnt sich nach Milchreis, Pannacotta oder weiches liebliches Nougat. 

Bottermelk Lime ist neben dem leckeren Cabana Creme genau das, was ich erwartet habe. Auch so ein spritziges, frisches Liquid, was man gut zur Abwechslung zum leichten, nussigen und leicht süßen NussiBussi oder Guten Morgen dampfen kann. Was komplett anderes was für mich weder in Richtung Frucht noch in Richtung Süßes geht. Eher in die Richtung Eis. Oder wie ein Milchshake mit Eis. Das Cabana Cream schmeckt ja bekanntlich wie ein echtes Cuja Mara Split. Das tolle Eis von Langnese. Und Cabana Cream schmeckt genauso. Da passt das Bottermelk Lime richtig gut rein, in diese Ecke. Eher zitronig und eben geschmacklich nahe an der Buttermilch. 

Hmmm ich wünsche einen Guten Morgen, morgen früh. Dieses Zeug ist echt lecker. Kann ich wirklich allen mal ans Herz legen die gerne Kaffee trinken. Ihr schmeckt richtig geröstete Bohnen oder den sahnigen Kaffeegeschmack heraus. Toll. 

Getestete Settings:

– iStick eleaf 30W mit Kanger Airflow Classic

– iStick eleaf TC 40W mit Aspire Nautilus und passenden vAir Köpfen

Für mich praktisch und genau richtig zum dampfen im Moment. Bin kein Subohm oder Lungendampfer. Eher Genießer im Backendampfen. 

Dampferhimmel ist nun Liquidhimmel

Da hat der gute Philgood doch tatsächlich seinen YouTube Kanal geändert bzw seinen deutschen Markennamen in Liquidhimmel geändert. Am Inhalt ändert sich dadurch wohl nichts, was ich erst vermutet hätte.

 
 Ich dachte schon, er würde jetzt nur noch über Liquids diskutieren aber dem ist zum Glück nicht so. Ich schaue mir seine Videos sehr gerne auf dem großen Fernseher über das iPad gestreamt Zuhause beim dampfen an. Er hat ja immer mal was interessantes in der Hinterhand und hat so einen angenehmen Erzählstil. Halt ein richtiger Schweizer, der Phil 🙂

Nachdem ich mir also gerade sein neues Video Liquidhimmel angeschaut habe, werde ich jetzt mal alles was in den letzten 4 Wochen erschienen ist, nachschauen. 

Ich kann euch Phil Goods Liquidhimmel nur wärmstens als Herz legen, wenn ihr euch über das Dampfen informieren wollt und euch nicht von der allgemeinen Tabaklobby ins Bockshorn jagen lassen wollt. Viel Spaß dabei..