An alle Selbstmischer von Aromen

Hallo zusammen,

vielleicht hat es der eine oder andere auch schon selbst bemerkt. Selber Liquids mischen ist doch eine größere Herausforderung als man denken sollte. Ein Liquid nachzubauen, was man sich vorher mal ständig gekauft hat, weil man schon süchtig danach ist, gestaltet sich äußerst schwierig.

Ich bin nun für mich einen großen Schritt weiter gekommen und das durch Zufall. Ich habe einfach mal 2 verschiedene Liquids, die ich eigentlich  getrennt voneinander  nutzen wollte, ineinander geschüttet. Da sie beide dieselbe Base als Grundlage hatten, konnte ja nicht viel schief gehen. Außer das es nicht schmeckt. Deswegen hab ich dann auch nicht alles, sondern erstmal nur ein wenig von allem genommen. Ich wollte das einfach mal ausprobieren. Trotzdem finde ich muss das zusammen geschüttete auch nochmal ein paar Tage liegen bis es sich richtig verbunden hat und besser schmeckt. Auf dieser Grundlage tüftel ich jetzt mal in der nächsten Zeit weiter um an mein Wunsch-Liquid näher heran zu kommen. Das da wäre: Reese’s Peanutbutter. Da steh ich total auf die Süßigkeit aus den USA. Das muss irgendwie mal gehen. Es gibt auch Rezepte dafür im Netz zu finden aber die konnten mich bisher nicht überzeugen.

Ich bin gespannt, wo mich das hin führt.

Samstag morgen ist da!

Da isser. Der Samstag morgen wie ich ihn schon erwähnt hatte. Gestern bin ich nach der Arbeit nach Hause gekommen und mich erwartete vor der Haustür schon eine kleine Überraschung. Meine Bestellung von Ellis Aromen lag als Doppelpaket vor der Tür. 

Mir gingen sofort die bestellten Aromen „Ed von Schleck“, „Himbeer-Mascarpone“,“Kinder-Schokolade“,“Mandarine“, ect und die neuen PE Flaschen durch den Kopf. Endlich kann ich die neuen Aromen abmischen und vielleicht auch sofort dampfen und schmecken. Bei manchen muss man halt auch mal eine Woche warten, bis es schmeckt. 

Eins kann ich schon mal vorweg sagen. Himbeer-Mascarpone ist mein neues Allday Liquid.  Das schmeckt richtig lecker nach Himbeer auf einer Mascarpone Baiser. Also ich weiß nicht wie die das machen aber die machen das wirklich meistens richtig geil. Wer jetzt nicht weiß worum es geht, es geht um das elektronische Dampfen. Mittlerweile mische ich seit ein paar Monaten meine Liquids selbst und dafür braucht man eben Aromen um bestimmte Geschmäcker in das Liquid zu bekommen.

Hier mal ein Bild um sich Himbeer-Mascarpone besser vorstellen zu können:

  
Und ich kann versprechen, das schmeckt so lecker, wie das aussieht. Ich stand eigentlich immer eher auf Süßes wie Schokolade, Vanille, Karamell und weniger auf Frucht Aromen. Jetzt aber sicherlich auch auf Frucht. Die Himbeere ist absolut natürlich und nicht künstlich, was wahrscheinlich auf die Lebensmittel-Aromen ankommt. Darunter schmeckt man einen mitgehenden Mascarpone Sahne Joghurt Geschmack der die Himbeere unterstützt. Das ganze schmeckt wie diese Kälte Süßspeise, die man oft auf Hochzeiten bekommt, wo oben auf der Mascarpone-Creme noch kristallisierter Zucker liegt.( Ich weiß nicht mehr wie das heißt.)

Also soweit zum mischen von neuen Liquids. Als ich damit fertig war, hab ich mich auf die Couch gelegt und erstmal die neuen Folgen der Serie The Blacklist Staffel 3 angesehen. 

Dabei bin ich dann, es muß so gegen 23 Uhr gewesen sein, komatös auf der tollen, bequemen XXL Couch eingepennt. Da schlafe ich aber auch immer so geil, fast noch besser als im Bett. 

  
Ja und jetzt ist auch schon wieder Samstag. Hat leider nicht geklappt mit dem länger aufbleiben. Der Schlaf hat aber sehr gut getan obwohl ich noch früher wach geworden bin, als dann der Wecker schellt. 

Der heutige Samstag verspricht aber noch so einiges. Mal schauen was noch so kommt. Ich werde mich erstmal an meinen neuen Liquids laben und auch die anderen geschmacklich erschmecken 😊

Aroma selber mischen – Mein kleines Review

Seit einigen Monaten mische ich nun meine #eLiquids selbst. Rückblickend erkenne ich nun nicht unbedingt den Spar-Faktor zu gekauften Fertig-Liquids, sondern eher den großen Spaß- und Test-Faktor um eigene, leckere Aromen miteinander zu kombinieren. Leider ist die Wartezeit von 14 Tagen bis 30 Tagen immer so eine große Hürde, die es nach dem mischen zu bewältigen gibt. Ich bin da eher der total ungeduldige, der gerne direkt nach dem mischen, ein Ergebnis sehen will. Aber ich habe nun festgestellt, das egal was man mischt, die Flüssigkeiten nach einiger Zeit doch noch etwas besser riechen und schmecken.

Ich habe es mir angewöhnt, meine fertig gemischten Fläschchen jeden Tag, kräftig zu schütteln und dazu die alte Luft aus den 100ml PE Flaschen heraus zu drücken, um neuer frischer Luft, Platz zu machen. Bei den Pipetten Flaschen ist das nicht möglich, da muss es dann reichen, diese zu öffnen und etwas zu schwenken.

 

mihidi1

Als Base verwende ich stets die von Ellis Aroma Shopping angebotene 80VG/20PG oder häufiger die 50VG/50PG Lösung mit 6mg Nikotin zu ebenfalls diesen Aromen oder halt auch anderen Aromen von Twisted Vapor, Pink Spot oder Dark Burner. Meinem Standart Milchaufschäumer habe ich bei Akku-Teile ein paar richtig starke Akkus gegönnt, damit er bei den dickflüssigeren 80/20 Basen nicht so sehr in die Knie geht. Das klappt auch schon richtig gut. Ich vermische die Aromen dann meist so um die 5 Minuten lang und fülle sie dann in meine bereit gestellten Flaschen.

Mittlerweile habe ich bereits so um die 20 Liquidflaschen stehen, die alle unterschiedlich lange stehen und reifen oder auch schon fertig zum dampfen sind. Demnächst werde ich mal tollkühn dazu über gehen und aus 10 verschiedenen Aromen etwas ganz eigenes auszuprobieren. Dazu brauche ich dann aber erstmal wieder leere Flaschen. Also ist nun erstmal wieder dampfen angesagt.

 

+++Dampfnachrichten von mircoonline+++

Hallöchen liebe Dampfer und Dampferinnen,

ich dachte mir, es ist mal wieder an der Zeit einen neuen Artikel in meinen Blog zu schreiben damit nicht immer nur Instagramm Einträge erscheinen 🙂

Ja ich habe mich nun endlich dazu entschlossen, mir meine Liquids nicht mehr zu kaufen, sondern sie selbst herzustellen. Und zwar genauso wie ICH es mag. Der Vorteil dabei ist, ich kann mir genau das anlegen was es nirgends zu kaufen gibt oder meine Lieblingsliquids, selbst herstellen. Soweit die Theorie. Das Ganze ist natürlich nicht so einfach, wie es sich anhört. Es gilt erstmal wieder herauszufinden, welche Aromen mir denn am besten schmecken. Bei den Fertigliquids war das ja auch ein Prozess, der eine Weile gedauert hat. Bis ich da letztendlich bei einem speziellen Hersteller gelandet bin. Nun weiß ich natürlich nicht, welche Aromen dieser Hersteller bei seinen Rezepten verwendet. Ist ja sein Geheimnis, sonst würde das ja kaum jemand kaufen wenn das so einfach selbst herzustellen wäre.
Aber das ist auch erstmal nicht so wichtig. Ich muß 1-3 Liquids finden, die ich günstig selbst herstellen kann, das ganze möglichst einfach und was mir jeden Tag zum Dauernuckeln genügt. Nun kauft man als Selbstmischer erstmal keine fertigen Liquids mehr, sondern kauft nur noch 10ml Aromen von verschiedenen Herstellern. Angefangen habe ich nun in dieser Reihenfolge:

1. Ellis Lebensmittel Aromen
2. Pink Spot Vapors

Mehr habe ich bisher nicht ausprobiert. Ich will mir aber auch nicht hier ein Lager an Aromen zulegen, sondern möchte irgendwann lieber größere Menge von dem haben, was mir wichtig ist. Sicher macht es auch Spass alles miteinander zu mischen. Aber das soll nicht Überhand nehmen. Dafür ist meine Wohnung auch zu klein und ich möchte nicht das hier Chaos herrscht.

Meine ersten Gehversuche mit den Aromen von Elli, haben mir gezeigt, das diese Liquids wohl eine Menge Zeit brauchen, bis sie anfangen zu schmecken. Kaum etwas von denen die ich habe, schmeckte mir ausreichend zu Anfang. Zum Glück habe ich noch genug Fertigliquids, die ich zuletzt gekauft habe um diese „Reifezeit“ zu überbrücken. Die kann schon mal zwischen 5 Tagen und Vier Wochen liegen.

Dann habe ich die Aromen von Pink Spot Vapors getestet. Diese waren bereits sofort nach dem anmischen, schon intensiv genug zum dampfen. Ich mag es sehr süß und intensiv. Ich brauche viel Geschmack und einen leichten, noch spürbaren Dry Hit. Beim Nikotin bin ich jetzt zwischen 3mg und 6mg. Ich hab mir nur leider bei der Art der Base, das Ganze verkehrt herum bestellt. Ich hätte die VG80-PG20 CloudBase in 3mg nehmen sollen und nicht in 6mg. Egal, man lernt aus seinen Fehlern. Ich bestelle das Ganze dann eben nochmal richtig und dazu noch eine Flasche ganz ohne Nikotiin. Da möchte ich ja bald mal hin. Auf jeden Fall bin ich bei Pink Spot Vapors jetzt erstmal hängen geblieben und werde aber auch die Aromen von Mom&Pop noch ausprobieren. Ich könnte mir vorstellen, das diese ähnlich der von Pink Spot sind.

Aktuell mag ich diese von Pink Spot sehr gerne und mische sie meist mit 4-6% an:

Strawburst (eine intensive,künstliche Erdbeere, die noch etwas Zeit braucht)
image_1298

 

 

 

 

 

 
One Love (kann ich noch nicht feststellen, wonach das schmeckt, schmeckt aber mystisch gut)

image_3433

 

 

 

 

 

 

 

 

 

French Vanilla (was aber widerwärtig riecht, dafür aber gut schmeckt, merkwürdig)

image_3432

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pear O Melons (kommt einer Honigmelone gleich, die Birnen schmecke ich noch gar nicht)

image_3784

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nutti Buddy Cookie (Keksige,nussige Angelegenheit – gut zum beimischen)

nutty_buddy_aroma_pinkspot_vapango_600x600

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blueberry Cobler (noch nicht probiert, wird dann editiert)

image_1306

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lemon Coconut Cookie (alleine noch nicht getestet, wird editiert)

lemon_coconut_cookie_aroma_pinkspot_vapango_600x600

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich muß aber noch gestehen, das ich aktuell hier und da auch noch 3-5 Kippen rauche wenn irgendwo welche in der Nähe liegen. Meine Freundin hat meist welche, sie hält nichts vom dampfen und ist da auch nicht umzustimmen. Wenn aber keine da sind, hole ich mir auch keine mehr.

Hmm ich dampfe gerade eine 1:1 Mischung aus Nutty Buddy Cookie und Lemon Coconut Cookie mit 3mg Nikotin und der traditionellen Fertigbase von Elli. Das schmeckt richtig gut. Könnte mir vorstellen, das das in 1 Woche der Hammer ist. Davon mache ich gleich mal noch 2 Flaschen zum reifen fertig.

Ich werde mir irgendwann auch noch ein Magnetrührgerät anschaffen, wo ich mir durch 30-60 Minuten mit Wärme ein besseres, sofortiges Ergebnis verspreche. Solange bleibt es eben noch beim Milchaufschäumer, der bei mir für 5 Minuten zum Einsatz kommt.

Bis hier hin, bin ich erstmal zufrieden mit dem Selbstmischen und werde mir nur noch zu Testzwecken mal ein Fertigliquid gönnen. Sollte man unbedingt mal getestet habe, als passionierter Dampfer. Mit dem Liqidmaker auch sehr einfach nachzuvollziehen, wie man es mischen muß.