Nikotin-Shot & Nikotin-Salz

Seit die TPD2 ( Tabakproduktrichtlinie 2 ) im Mai 2017 in Kraft getreten ist, dürfen bekanntlich keine Fertig-Basen oder Liquids mehr mit Nikotin angeboten werden. Oder eigentlich nur noch nicht größer als 10ml, womit keiner groß was anfangen kann. Somit fallen e-Zigaretten und das Dampfen allgemein unter das Tabakgesetz.

 

Toll! Dies kann jederzeit noch angepasst oder verschärft werden. Noch Toller! Das bedeutet im Umkehrschluss, möchte sich ein Dampfer nach Mai 2017 mit Fertigbase eindecken um seine Aromen selbst mischen zu können, bekommt er nur noch 10ml Fläschchen oder alle größeren Gebinde ausschließlich nur noch ohne Nikotinzusatz. Hier haben findige Tüftler eine Nische gefunden und bieten nun die erlaubte Menge von 10ml als Nikotin-Shots an, welche preislich zwischen 0,99,- € und ca 1,99,-€ liegen. Die 10ml Fläschchen sind mit 20mg Nikotin in entweder VG/PG Base oder PG/VG Base aufgelöst. Hier kann man nun wählen zu welcher Base man die Shots nun braucht. Dazu kann man sich noch das passende Mischungsverhältnis von PG und VG, wie z.B. 50/50, 70/30 oder 80/20 aussuchen, je nachdem was man für Base als 500ml oder 1000ml Flasche hat.

 

 

 

Nikotin-Shots

[WERBUNG] Hier als Nikotin-Shots von Avoria zu sehen, sind besagte Fläschchen mit Nikotin in Base aufgelöst und gehören seit der TPD2 zum Alltag eines Dampfers. Brauchte man früher nur die Fertig-Base mit 3er, 6er oder 9er Nikotin zum Aroma schütten, muss man heute zusätzlich noch Shots verwenden und sich dabei ausrechnen, wieviel in Base aufgelöstes Aroma oder 0er Liquid man aus der Flasche entfernen muss um mit entsprechend vielen Shots, auf seine gewünschte Menge Nikotin zu kommen.

Hat man es einmal versucht, ist es gar nicht so schwer. Aber trotzdem bleibt bei mir persönlich irgendwie ein unbefriedigendes Gefühl. Ich habe noch keinen so schönen Throat-Hit wie früher. Also wird man andere Wege versuchen zu gehen. Und seit einiger Zeit gibt es da auch was, was über den grossen Teich zu uns geschwappt kam und mittlerweile bei uns auch in den zahlreichen Shops zu haben ist.

Nikotin-Salze

Oder auch einfach Nic-Salt genannt, sollen den Throat-Hit vermindern, so das man auch stärkere Dosen von Nikotin verwenden kann um in einen tabakähnlichen Nikotinrausch zu kommen, wie bei einer Zigarette. Da hier aber der Throat-Hit abgeschwächt oder gänzlich fehlt, ist der vermeintliche MTL ( Mouth to Lung ) Dampfer geneigt, immer häufiger an der Dampfe ziehen zu wollen. Dabei nimmt er deutlich mehr Nikotin auf als bei normalen Nikotin-Shots. Da er jetzt aber keine echte Wirkung, wie beim Rauchen mehr verspürt, kann das zu einem Schwindel führen und zu einer Übersättigung mit Nikotin.

Angeblich soll es für Umsteiger so interessanter sein, bei der e-Zigarette zu bleiben, das sich schneller und stärker der Nikotinrausch einstellt. Ein Raucher will aber auch das leichte kribbeln im Hals spüren wenn er den Zug auf Lunge macht. Dieser fehlt hierbei leider oder wird abgeschwächt.

Mein Selbstversuch

Ich habe Nikotinsalze selbst aktuell in einem Sisque Neo Liquid beigemischt indem ich 4 Flaschen Nikotinsalz in die Flasche von 100ml schüttete. Natürlich entfernte ich vorher ca. 50ml. Damit müsste ich auf einen ungefähren Nikotinanteil von ca. 8mg kommen.

Dasselbe machte ich mit dem übrig gebliebenen 50ml Sisque Neo Liquid und nahm hier für auch 4 Flaschen normale Nikotinshots. So hatte ich mit demselben Liquid den perfekten Vergleich.

Um es kurz zu machen, mir persönlich liegen die normalen Nikotin-Shots besser, da mir der Throat-Hit als MTL Dampfer wichtig ist. Bei dem Liquid mit den Nikotinsalzen, muss ich sogar dauernd Husten. Ich hoffe, das sich das noch legt, ansonsten werde ich wieder mit 0er Base verdünnen. Vielleicht sind bei den Salzen auch 4 Flaschen zuviel. Und der Schwindel hat sich auch schon einmal bemerkbar gemacht, als ich doch mal so 7-8 mal hintereinander gezogen habe. Eben weil ich kaum was gespürt hatte und nur Geschmack geschmeckt habe.

Ich werde das noch weiter beobachten und dann später noch was dazu schreiben.