Neues Kickstarter Projekt: EyeEM

Eine neue Photo-Plattform ist im kommen. EyeEM lehrt Instagram das Fürchten. Ein Berliner StartUp knackte nun Ende 2013 die Schallmauer von bereits 10 Mio Nutzer. Instagram hat zwar bereits 200 Mio Nutzer aber EyeEM bekommt mittlerweile jeden Monat 1 Mio neue Nutzer dazu.

Hier liegt der Fokus auch nicht im sozialen Netzwerk seine Bilder zu zeigen und zu tauschen, sondern eher bei den Fotos selbst mit denen sich die Nutzer hier definieren. Anders als bei Instagram mit Retro-Motiven zu arbeiten, geht man bei EyeEM den Weg mit vielen verschiedenen Bildformaten. Bei EyeEM können auch keine #Hashtags verwendet werden. Hier werden die Bilder über Metadaten, Ordner und Geotags sortiert und gefunden und können so leichter zu bestimmten Kategorien zusammengefügt werden.

Im Mittelpunkt der Technologie stehen sogenannte Vibes. Ein Fotoalbum, was eben Fotos mit besagten Metatags und Geotags sortiert. Das ermöglicht den Nutzern Orte, Themen und Events in Echtzeit zu verfolgen.

Wer möchte kann EyeEM auch bei Twitter folgen – @EyeEM