Im Rausch der Langeweile

Teile es mit deinen Freunden..

Wenn du so mit deinem Tablet oder klassisch am Rechner, in den tiefen des Internet surfst, dann wirst du bestimmt so deine Favoriten abarbeiten, wo du immer gerne was neues liest. Oder du gehörst zu den Menschen, die nur noch in den sozialen Netzwerken ihr Unwesen treiben. Kleiner Scherz, kann ja jeder machen was er will. Aber ich meine die Leute, die einfach klassisch von Webseite zu Webseite navigieren.

Irgendwann kommt man doch mal an den Punkt, wo es langeilig wird und man muß sich doch ernsthaft fragen, da muß es doch noch mehr geben. Millionen, vielleicht sogar noch mehr Webseiten gilt es, entdeckt zu werden. Aber wie? Mit Suchmaschinen? Wie soll ich was finden, wenn ich gar nicht weiß, was ich finden kann. Wäre es hier nicht spannend zu wissen, was andere so im Netz ansurfen? Also ich fänd das sehr spannend. Ich meine, früher gab es mal Linklisten, wo man seine Lieblings-Links eintragen konnte. Das war aber noch zu Zeiten, wo man noch mit dem Netscape Navigator surfte und wo es noch keinen Chrome Browser gab. Ich glaube, sogar Google gab es als Suchmaschine noch nicht. Aber ich kann mich auch irren. Was ist heute aus diesen Lieblings-Links geworden? Wie findest du neues im Netz? Mich würde das echt mal interessieren. Kann hier nicht mal jemand mit einem Kommentar, eine Empfehlung abgeben, wie man das anstellen könnte. Meine bisherigen Versuche, was neues, interessantes zu finden, waren nicht so toll.

Oder es gab auch früher mal eine Seite, da konnte man einen Zufallslink anklicken und wurde irgendwo hingebeamt, das war auch sehr spannend. Ich glaube, sowas wäre der aktuelle geile Scheiss, den es noch nicht gibt. Es kann auch sein, das ich das nur nicht weiß 🙂 wo es das zu finden gibt. Dann helft mir auch sehr gerne mal.

Übrigens schreibe ich gerade mit Bluetooth Tastatur und Maus am iPad 11 Pro, was wirklich so gut funktioniert, wie an einem Laptop. Ich bin gerade überrascht, wie gut das geht und wie flüssig ich so schreiben kann. Man muß nur wissen, das ich mit einem Finger schreibe und mein Blick auf die Tastatur gerichtet ist. Was man also so, flüssig nennen kann. Aber für mich ist es ein Quantensprung. Und die Maus funktioniert auch, wie eine Maus halt. Ich sehe zwar nur einen dicken Punkt aber das soll mir ja egal sein.

Ich pinne, diesen Artikel mal oben an, damit er nicht irgendwann überlesen wird. Ich glaube, das könnte viele interessieren. Oder?

Wieviel Sterne gibst du?
Vielen Dank für deine Bewertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.