IFTTT – Die App mit Godmode

IFTTT [ If this, then that]

Ich kannte die App schon eine Weile und habe ihr aber keine große Beachtung geschenkt und sie auch deswegen erst gar nicht ausprobiert. Welch fataler Fehler wie sich jetzt herausgestellt hat.

Vor ein paar Tagen wurde die App um die iPad Version erweitert und da ich langeweile hatte, installierte ich sie mal. Mir fiel sofort auf, welche geniale Möglichkeiten diese tolle App beinhaltet. Eine schier unendliche Möglichkeit an vordefinierte Automatismen.

IFTTT ist quasi das Internet für seine Zwecke einsetzen. Mal angenommen du hast einen Facebook Account und Instagram. Du machst oft auf Instagram Fotos und möchtest das diese Fotos automatisch an Facebook oder in eine bestimmte Gruppe oder an eine bestimmte Person oder, oder, oder geshared werden. All das kannst Du mit IFTTT durchführen.

 

 

Und darüber hinaus noch viel viel mehr. Es gilt quasi Automatismen zu verknüpfen um Dir das Leben leichter zu machen. Du kannst so abgefahrene Sachen erledigen lassen, was Du dir nicht zu träumen gewagt hast.  Ich überlege mir schon seit der Installation, welche Szenarien ich mir speichern soll. Die Auswahl an Apps und Aktionen ist derart groß das es schon ein bischen zuviel des Guten ist 🙂

Aber ich denke, da muß man sich mit auseinander setzen. Die 2 Actions, die ich getestet habe, gingen auf Anhieb!

Stell Dir vor du erlaubst Deinem Handy, sobald Du zuhause bist, über Dein GPS, Deine Freundin per Email, dies mitzuteilen oder Du möchtest immer all Deine Handy Kontakte automatisch an Google Docs oder sonst wohin geteilt und gesichert werden.

Ihr müßt diese App UNBEDINGT ausprobieren!!!! Das ist mal was wirklich außergewöhnliches. Und gar nicht so schwer wie es auf den ersten Blick aussieht.

Aktuell gibt es IFTTT nur für IOS aber eine Android Version ist wohl kurz vor der Veröffentlichung!