Powercigs Liquid Depot Test

Als ich vor ein  paar Wochen die #Lynden #BlackLine bekommen hatte, lagen dort auch 2 Probier #Depots bei. Depots sind im Gegensatz zu #Liquids nicht wieder befüllbar und so nur zur einmaligen Nutzung bestimmt. Dafür lassen sie sich auch sehr einfach und sauber ohne siffen verwenden. Einfach das Depot aus der Packung gedrückt und auf das jeweilige Gerät aufgeschraubt. Es kann sofort ohne Wartezeit losgedampft werden. Das ist für bequeme Nutzer, die es einfach und luxuriös mögen, genau das richtige.

black-line-set-lynden_414x318

California Apple (Limited Edition)

california-apple-lynden_414x318

 

 

Also es lagen 2 Depots mit den Geschmacksrichtungen „California Apple“ und „Best of USA“ dabei, die ich ausgiebig mit der Lynden Black Line testen konnte. Geschmacklich sehr ausgereift und gerade das California Apple schmeckte sehr nach Granny Smith Äpfeln, hatte ich das Gefühl. Eigentlich ist Fruchtgeschmack ja nicht mein Ding, hatte ich vor ein paar Jahren mal Waldmeister probiert und mich danach auf Süßes eingestellt. Aber wenn man auf Frucht steht, ist das California Apple wirklich sehr echt vom Geschmack. Und dazu mit dem passenden Nikotingehalt auch für den eigenen Geschmack, gut mit den Werten 9mg und 18mg abgestimmt.

 

Best of USA

best-of-usa-offen_414x318

Wer es dann lieber weder fruchtig noch süß mag und am Anfang noch der Meinung ist, eine #E-Zigarette muß wie eine echte Zigarette schmecken (bäh, das war bei mir auch am Anfang so) für den wäre das Depot „Best of USA“ genau das richtige. Ein Geschmack von den besten Tabaks, mit dem reinen Geschmack von Tabak ohne wenn und aber. Sowas hatte ich immer bei Liquids gesucht und nun hier als Depot gefunden, was wirklich fast identisch zur Zigarette kommt. Egal was man probiert, eine Zigarette nachahmen kann man mit Liquids oder Depots aber genauso schmecken geht nicht. Es schmeckt halt immer irgendwo etwas anders. Aber Best of USA kommt zumindestens sehr sehr nah dran. Mein absoluter Favorit aktuell was eine #Tabaknote angeht.