Ein Backen-Dampfer erzählt..

Ich habe für mich irgendwann festgestellt, das ich am liebsten auf Backe dampfe. Mouth-Through heißt das, glaube ich, richtig übersetzt.

Im Gegensatz zu den Lung-Through-Dampfern die mit ihren Subohm Geräten den Dampf direkt auf Lunge einatmen und damit sehr extreme Wolken fabrizieren können, kommt bei dem Backen-Dampfen nur gemächlicher Dampf heraus. Dafür habe ich aber einen schönen Flash im Hals, was mir beim Subohm Dampfen eher fehlen würde. Das besagte kitzeln im Hals ist dabei geringer, da man das Liquid nicht mit mehr als 3mg Nikotin einatmen kann.

Das kann man zwar schon aber dann kratzt es ziemlich stark im Hals. Und das gefällt mir nicht so. Das Backen-Dampfen ist dem normalen rauchen also ähnlicher. Und das bevorzuge ich. Dafür braucht man allerdings auch das richtige Gerät. Hier reicht eigentlich ein Akkuträger mit maximal 30 Watt. Da die Verdampfer für das Backen-Dampfen meist bei um die 15-24 Watt betrieben werden, reichen solche Geräte hier.

Ich habe hier 2 eLeaf Akkuträger, einen bis 30 den anderen bis 60 Watt einstellbar. Ein weiterer ist der Smok Treebox der auch 75 Watt kann. Das brauche ich dann aber nur mal zwischendurch wenn ich Liquids teste, welche ich mit einem Tröpfler dampfe.

Aber eigentlich benutze ich durchweg nur meine Taifun-GT I und II zum Backen-Dampfen.


Das soll heißen ich gehöre nicht zu den Dampfern, welche sich ständig neue Akkuträger oder Verdampfer kaufen, ich habe seit ein paar Jahren mein Lieblingsequipment gefunden. Aktuell stecke ich die Taifun SWV Verdampfer auf den Saumods Woodpecker Mod und bin damit bestens ausgestattet. Das funktioniert so gut, das ich einfach nichts anderes brauche.Einen Wunsch habe ich aber noch, welchen ich mir nach dem Urlaub, erfüllen werde. Neben den tollen Taifun Verdampfern möchte ich mir endlich noch einen „Vapor-Giant Mini 2.5“ erstehen, welcher sehr gut auf dem Woodpecker passt.


Ich mag einfach diesen Milchglastank, der auch einen schönen großen Inhalt von fast 6ml vorweisen kann. Außerdem passt er einfach sehr gut zum Woodpecker, wie ich finde. Dann bin ich aber wirklich erstmal wieder sehr gut ausgestattet.

So nutze ich halt meine Geräte ständig und bastel mir meine Wicklungen selbst. Hier mache ich aber auch keine Abenteuer Wicklungen sondern ganz gewöhnliche, Micro-Coil Wicklungen für mein Mouth-Trough Dampfen. Letztens habe ich beim mischen mal Aromen von Avoria genutzt, wo ich jetzt auch 2-3 leckere gefunden habe. Neben den Ellis-Lebensmittel Aromen waren die auch mal eine gute Alternative.

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Dampfen gemacht oder raucht ihr noch gewöhnliche Kippen?