Woodpecker v2 Hybrid – Ich habe mich verliebt

Ich bin ja schon seit ein paar Jahren stolzer Besitzer eines Sarumods Woodpecker 22mm. Da das gute Stück seit einigen Wochen fast nur noch von mir genutzt wurde, sieht es natürlich auch schon dementsprechend benutzt aus und hat längst nicht mehr diesen tollen Glanz, den er mal hatte als ich ihn nagelneu ausgepackt hatte.

Wenn ich mir dann jetzt mal auf der Sarumods Webpage, die neuen Tube Mods so anschaue, komme ich ja gleich wieder ins schwärmen. Besonders ein spezieller hat es mir da sehr angetan.

 

Der Woodpecker v2 Hybrid  Schaut euch mal den Link an zu Sarumods by Wes. Ihr werdet begeistert sein wenn ihr auch auf Tube-Mods steht und mir bestimmt beipflichten.

Dieses wunderschöne helle Holz, mit dem stabilisierten Grün ist einfach der Hammer! Dazu die Messing Topcap und der Feuertaster unten ebenfalls in Messing, hach das wäre meine Traum-Tube. Leider muss man aktuell auf die Warteliste, so begehrt sind die Teile. Dazu kommt noch das ich bei sowas irre geizig bin und 259,00,-€ für eine Tube Mod schon etwas heftig finde. Es ist sicherlich aufwendig in der Herstellung und somit ist der Preis auch bestimmt gerechtfertigt aber es sind fast 300 Peitschen, das ist ne Menge Holz. 🙂

Und dann hätte ich auch richtig Schiss, das mir da mal Liquid ausläuft und somit wieder nach und nach der tolle Glanz verloren geht. Irgendwo ist das zwar immer noch dieser lebendige Naturstoff aber ein neuer Woodpecker sieht eben so richtig famos aus.

Ich bin nun aber dermaßen von dem Teil beeindruckt, ich werde mir den bestimmt, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit demnächst kaufen. Ich bin sowieso gerade auf einem guten Weg, keine Kippen mehr anzufassen und nur noch zu dampfen. Das wird gerade durch eine solch teure Anschaffung noch extrem unterstützt. Das lohnt sich doch oder?

Ich habe zwar meinen jetzigen Woodpecker auch mal bearbeitet, mir dazu das passende 1000er Schleifpapier und dieses Holzöl gekauft aber überzeugt hat mich diese Maßnahme leider nicht. Es ist etwas besser geworden und hat auch wieder geglänzt aber eben nicht so, wie zu Anfang. Der v2 Hybrid würde wegen seiner 25mm Dicke perfekt auf den GG Amadeus passen und mit einem 21700er Akku kommt man auch schön lange hin.

 

Golden Greek Amadeus RBA RDA RDTA RDSA All in One

Schande auf mein Haupt ? als einer der ersten und langjährigen Dampfer, der seit 2006 Dampfgeräte kauft und probiert. Und zwar deswegen weil ich zum einen nie ein #Dicodes Gerät vorher gekauft habe und zum anderen nie einen Golden Greek Verdampfer ausprobiert habe, das hat aber nun in beiden Fällen ein Ende.

Den Dani25 hatte ich ja schon bereits beschrieben und in den höchsten Tönen gelobt. Zu einem so hochwertigen #Akkuträger braucht man natürlich auch einen sehr schönen passenden, hochwertigen Tankverdampfer. Und da bin ich jetzt mit dem Amadeus von Golden Greek ebenfalls fündig geworden. „Golden Greek Amadeus RBA RDA RDTA RDSA All in One“ weiterlesen

Tipps zum Vandy Vape Berserker MTL RTA

Endlich gibt es wieder richtig gute #MTL (Mouth to Lung), als #Verdampfer die für das echte „rauchen“ oder dampfen ausgelegt sind, so wie es normale Ex-Raucher zu schätzen wissen. Du ziehst den Dampf erst in die #Mundhöhle und ziehst danach auf Lunge. Und nicht wie bei den dicken #Subohm Verdampfern mit voll geöffneter Airflow und riesigem DripTip #DTL (Direct to Lung) direkt in die Lunge.

Dafür gibt es jetzt seit einigen Monaten den bekannten, geliebten und gehassten #VandyVapeBerserker. Mal abgesehen von der etwas fummeligen Wicklung, die nicht zu nah am Luftloch liegen sollte, kann es hier beim falschen verlegen der Watte, zu Nachfluss Probleme oder Siffen kommen. Je nachdem wieviel oder weniger Watte man nimmt.

Ich habe jetzt festellt, das man lieber einen dünneren Draht nehmen sollte, also nicht stärker als 0,35mm. Die Watte sollte fest durch die Coil gehen, welche man mit Gefühl langsam einbringen muss, da man sich sonst die dünne Coil verdreht. Man sollte sie, wie immer noch gut nach links und rechts bewegen können, sie darf da aber nicht leicht durch die Coil flutschen.

Die Watteenden dürfen dann so ca 1cm vor und hinter der Coil abgeschnitten werden und bitte nicht ausgedünnt oder ausgefranst werden. Danach einfach einmal umlegen und leicht in die Watteböden gesteckt, so das die komplette Watte-Wanne bedeckt ist aber nicht reingestopft ist. Nur eben so leicht rein gelegt. Vielleicht danach noch etwas über die gesamte Öffnung auseinander ziehen, damit auch die ganze Fläche der Watte-Wanne auf beiden Seite gut ausgefüllt ist.

Beherzigt man diese Punkte, kommt es bei mir weder zum siffen noch reisst der Nachfluss ab, auch nicht wenn ich 20x schnell hintereinander ziehe.

Am Anfang habe ich auch ein paar Fehler gemacht und entweder ist er dann trocken gelaufen oder hat beim befüllen total gesifft und ist wieder fast ganz ausgelaufen und hat ständig geblubbert. Jetzt läufts aber super und macht irre Spass.

Viel Glück und wenn ihr fragen habt, einfach in die Kommentare..

Vape-News by v4percloud

Was gibts neues im Dampferegal bei v4percloud?

Zuletzt hab ich die große Lust verspürt in alten Zeiten zu schwelgen. Und zwar hatte ich noch 2 ältere Aspire Nautilus Verdampfer hier rumliegen, wo einer defekt war und mir beim anderen was fehlte.
Bei dem defekten, konnte ich nicht erkennen, was genau defekt ist. Ich konnte nur eben den Tank nicht mehr drauf schrauben. Es ging einfach nicht. Aber ich konnte mir auch nicht erklären, wieso nicht. Deswegen hab ich das Ding immer wieder zurück gelegt ohne es mal wieder benutzen zu können. „Vape-News by v4percloud“ weiterlesen

von Bähh nach Hmmm

Manchmal sind die Dinge so einfach, nur merkt man es erst später. Schon seit einer Woche schmeckte mir das Liquid im #Aspire #Nautilus nicht mehr. Irgendwie fad und kokelig. Hab ich aber erstmal gar nicht so eingeordnet, wußte nur, nicht mehr so wie sonst.

Heute dachte ich dann, ich wollte mir ja sowieso mal ein paar Ersatzköpfe besorgen denn irgendwann ist so ein Kopf dann durch. Das tat ich dann heute und fuhr mal geschwind zu einem #Offliner in meiner Nähe.

Also ein Paket Ersatzcoils für den Nautilus BVC mit 1,8 Ohm gekauft. Zuhause hab ich vorhin dann sofort einen Kopf gewechselt und mir wurde anhand des Feuer Geräusches, sofort klar, warum das nicht mehr geschmeckt hat. Das knistert jetzt wieder so schön und endlich wieder der allseits gewohnt gute Geschmack. Er ist wieder da! Herrlich. Da macht das dampfen ja gleich wieder richtig Spaß.

Man muß das Übel eben nur an der Wurzel packen und dann geht das auch wieder. Sonst greift man womöglich unnötigerweise doch wieder zur ekligen Kippe. Und weil das heute einfach sein musste, lagen meine bestellten Surmonnt Liquids auch noch vor der Tür. Perfekt.

 

Doge Styled RBA Dripper 29,5mm Review

The Doge II 22mm

Nachdem ich jetzt seit 1 Jahr mit dem älteren The #Doge II #Tröpfler sehr zufrieden war, hatte ich mal Lust auf einen Nachfolger. Der alte Doge hatte einen guten Geschmack und man konnte ihn mit der richtigen niedrig-ohmigen Wicklung so bis 0,2 Ohm richtig heftig dampfen lassen.

„Doge Styled RBA Dripper 29,5mm Review“ weiterlesen