Call of Duty Modern Warfare 2019 aus der Sicht eines ü50 Zockers

 

Es wird bald Herbst, diese Zeit wo man wieder mehr drinnen Zeit verbringt und sich mit Indoor Aktivitäten, die Zeit vertreibt. Wenn man hier überhaupt von Aktivitäten sprechen kann. Scheisse, man konnte den Sommer ja noch gar nicht so geniessen, wie der Jahrhundertsommer im letzten Jahr. Im Urlaub am Meer war ich auch noch nicht aber das ist ein anderes Problem.

Es erscheint am 25. Oktober 2019 mal wieder ein richtiges, ein echtes Call of Duty. Von Infinity Ward. Ohne den ganzen Klimbim, Zukunft, hüpfen und fliegen, einfach nur realistisches ballern, sprengen und fluchen mit Freunden. Zu meine absoluten Neuigkeiten in dieser Version, gehören die fehlende Minimap und das man Türen auf- und zumachen kann. Wie lange wünsche ich mir dieses Feature schon. Wie es aussieht scheinen wir dann sogar mal wieder so um die 6 Leute zu werden, die heiss auf das Spiel sind. Das ermöglicht dann auch mal private Spiele ohne Fremde so 3 gegen 3 mit Headset, was deutlich spassiger werden könnte als mit Fremden online. Aber erstmal einmal auf Lv 55 hoch kommen, damit man auf alle Waffen zurückgreifen kann.

 

 

https://youtu.be/FQh0MkdtqTs

Jetzt bin ich mittlerweile 52j und habe einfach nicht mehr diese Reaktion eines 12 jährigen, die leider auch dieses Spiel spielen. Ich bin auch nicht mehr der Geduldigste. Dazu kommt, das man auch nicht jeden Tag Zeit und Lust hat, sich in stressige Gefechte zu stürzen. Mann ich habe halt auch noch eine Freundin und eine Arbeit zu erledigen. Ist nicht mehr so wie früher auf dem SuperNES, wo ich locker 18 Std am Stück MarioKart mit einem Kumpel zocken konnte und dann mit 3 Std Schlaf zur Arbeit gegangen bin. Da wäre ich heute todkrank und das mindestens eine Woche.

Aber da hilft kein Gejammer, das ist nun mal so. Da kommt ihr auch noch hin. Hähähä. Was ich sagen will, ich bin schon von Natur aus im Nachteil, trotz richtig gutem Ping bei der Telekom. Und dann dieser Sniperscoper, ich weiß nicht, wie die das mit diesen Snipergewehrrn machen aber es ist sehr effektiv. Ob mir das Spaß machen würde auf Dauer sei mal dahingestellt.

 

 

Ich mag auf jeden Fall realistische Ego-Shooter oder zumindestens halbwegs realistische. Die von Infinity Ward haben mir da immer am besten gefallen. Immerhin ist das erste Modern Warfare ja ein Meilenstein bis heute und da bin ich jahrelang bei geblieben. Ich bin auch auf die Anzahl an Maps gespannt und die neuen Spielmodi. Und das alle DLC diesmal kostenlos zu bekommen sind, finde ich verdammt nochmal genau richtig.

Ich werde bestimmt nicht der erste sein, der den Prestige Button drückt aber es kann auch vorkommen, das ich nicht mal bis zum ersten Prestige spiele. Wie gesagt, das Zeitproblem. Den letzten Teil habe ich ganz ausgelassen und davor dieses WWII gezockt. Das war auch ganz nett aber ich suchte dann doch viel lieber aktuelle, moderne Waffen.

Habt ihr euch schon die ganzen Multiplayer Videos auf Youtube angesehen? Das fehlen der Minimap, macht es mir bestimmt leichter in das Spiel reinzukommen. Ich war mit dem dahin gucken sowieso meist schon überfordert. Ich muss mich schon genug auf den Spielbildschirm konzentrieren. Mir macht das also nichts aus.

 

 

Jetzt heißt es noch knapp 3 Monate durchhalten und vorher den noch hoffentlich schönen Sommer 2019 geniessen. Und ebenso hoffen, das Infinity Ward alles so umsetzt, wie sie es geplant hatten. Auf einen Battle Royal Modus kann ich auch gern verzichten oder den können sie später dazu patchen. Die Kampagne habe ich auch noch nie gespielt, ist mir genauso Latte. Alle Augen bitte auf den Multiplayer, das Herzstück dieses Franchise. Ach ich freu mich drauf, kaufen doch sowieso wieder alle. Auch die Hater! Ich mache solange noch mit Fallout 76 weiter.

Follow my blog with Bloglovin