Blöcke vs Classic

Teile es mit deinen Freunden..

Seit Jahren ist man gewohnt ein WordPress Blog mit dem klassischen Editor zu füllen. Manchen schreiben ihre Beiträge auch ganz woanders und fügen sie später einfach ins WordPress ein. Ich habe mich die ganze Zeit, seid es diese neuen Blöcke gibt, dagegen gesperrt und weiterhin auf die klassische Weise die Beiträge verfasst.

Ich habe mich auch Anfangs etwas doof angestellt und dieses ganze System mit den Blöcken nicht gepeilt. Ich muß auch gestehen, auch wenn ich jetzt weiß, wie es funktioniert, ich sehe den Vorteil nicht, der sich daraus ergibt. Naja ist ja jetzt auch erst das dritte Mal, das ich damit schreibe. Vielleicht kommt das später. Wahrscheinlich soll es einfacher sein und im Hintergrund arbeiten komplizierte Codings, die die verschiedenen Formate, Medien und Share Möglichkeiten vereinfachen. Wird sich bestimmt noch zeigen, was es mir bringt. Immerhin habe ich jetzt auch das Classic PlugIn gelöscht und arbeite nur noch damit.

Obwohl ich ja häufiger Youtube schaue, ist es mir bislang nicht in den Sinn gekommen, dort mal nach einem Hilfevideo zu schauen. Manchmal hat man irgendwie Tomaten auf den Augen.

Und wenn man sich entschlossen hat mal den Gutenberg Editor zu benutzen, macht es schon Spaß, die Geheimnisse und Möglichkeiten herauszufinden. Wenn ich jetzt noch Youtube Videos einpflegen will, verlasse ich noch WordPress, suche das Video in Youtube, kopiere den Link und füge in hier über den Code Block ein. Das geht bestimmt auch noch anders. Muss ich noch finden. Wahrscheinlich wäre es auch noch gut, den Gutenberg Editor auf seine eigenen Bedürfnisse anzupassen und die wichtigsten Blöcke ein und die unwichtigen auszublenden. Ich hoffe, das geht auch noch.

@mircoonline